Sponsoring Rennsport

Erste Zielankunft für Tim Stengl und Marcel Penkert

Motorsport - Junges Rallye-Duo besteht Feuertaufe bei der 41. ADAC-Rallye Oberehe
- Klassenrang neun beim zweiten Renneinsatz

Rhein-Zeitung vom 11. August 2012

Erste Zielankunft für Tim Stengl und Marcel Penkert Tim Stengl und Marcel Penkert machten ihre Sache bei der 41. Rallye Oberehe rund um Hillesheim nicht schlecht und feierten mit ihrem Roadrunner-Alfa Romeo 156 ihre erste Zielankunft und Klassenrang neun.
Foto: byJogi

Hillesheim - "Wir haben unser Ziel auf jeden Fall erreicht", freute sich Tim Stengl auf der Zielrampe der 41. ADAC-Rallye Oberehe. Nach sechs sehr anspruchsvollen Wertungsprüfungen feierten der 19-jährige Eichener und sein Co-Pilot Marcel Penkert (Neitersen) mit ihrem Roadrunner-Alfa Romeo 156 auf Klassenrang neun bei ihrer zweiten Rallye überhaupt ihre erste Zielankunft.
"Unsere Vorgabe war, die Rallye zu beenden und möglichst viel Erfahrung zu sammeln", erklärte der Nachwuchspilot des Teams "Cento per Cento Alfa Romeo" und fügte stolz hinzu: "Das haben wir erreicht." Auch wenn für das Duo noch nicht alles perfekt lief, so zeigte sich schnell das geerbte Talent von Stengl-Junior. Die Grenzen erfahren ist das Motto im Rallyesport und Übermut tut selten gut. So waren auch Tim Stengl und Marcel Penkert zweimal über die Grenzen der Physik hinausgegangen und damit neben der vorgesehenen Strecke gelandet, aber das gehört zum Rallyesport. Nach 31,8 Prüfungskilometern querte das Duo überglücklich und mit Klassenposition 9 in der 14 Teams starken Klasse und auf Position 69 im 98 Teilnehmer starken Gesamtfeld mit sehr gutem Ergebnis die Zielrampe. Nun gilt es im Team "Cento per Cento Alfa Romeo", die gemachten Erfahrung zu analysieren und den Roadrunner-Alfa 156 auf den nächsten Einsatz vorzubereiten.